Cirque CosmiC

Rebirth/ Eine kosmische Trommelreise

Heinz Lieb trommelt in diesem Bühnenstück die Geburt des kosmischen Rhythmus bestehend aus der Polyrhythmik der Planetenrhythmen.
Diese macht er visuell in geometrischen Formen sichtbar.
Der Cirque (Kreis) symbolisiert die Begrenzung, welche die Ordnung der rhythmischen Strukturen definiert.
Die Umsetzung dieser Vision wird illustriert durch den Objekt-Balance Akt von Marula Rigolo und die Leichtigkeit der Airiel Akrobatin Carmen Corinna Braun.

Konzept /Trommelperformance/Bühnenbild : Heinz Lieb
Künstlerische Mentor: Marco Santi
Licht: Thomas Kolter
Sounddesign: Willy Strehler36 Im Klanh
Tänzerin: Marula Rigolo
Airiel Akrobatin: Carmen Corinna Braun

Premiere: 6.Mai 2022, um 20:30 Uhr Industrie 36 Im Klanghaus Rorschach
Aus technischen Gründen, gibt es zu dieser Veranstaltung keine Einführung im Moving Studio.  

Weiteren Vorstellungen:
14.Mai: Ohrenkino, Arbon
18.Mai: Kulturkarussel, Stäfa
19.Mai: Chollerhalle, Zug

Weitere Informationen: https://heinzlieb.com/


 

Einführung zur ZWEI Tanzperformances

Zwei Tanzperformances – ein Programm von Nadika Mohn und Ariana Qizmolli

Die permanente Wechselwirkung unserer Persönlichkeitsebenen, das Auf-und-Ab unserer emotionalen Welt, der Wechsel von körperlichem Unbehagen und Wohlgefühlen, die De- und Rekonstruktion des Ichs – all das macht unser Leben als Menschen aus und ist der Antrieb hinter einer ewigwährenden Persönlichkeitsentwicklung.
Inspiration zur Untersuchung und Darstellung der Wechselwirkung der Persönlichkeitsebenen ist die mexikanische Malerin Frida Kahlo. Verzweiflung, Genie, körperlicher und emotionaler Verfall und die darauffolgende Erneuerung sind häufig Inhalt der selbstzentrierten Kunst Kahlos.
Die Persönlichkeitsstudie ZWEI ist die zweite Tanzproduktion von Nadika Mohn, dieses Mal mit choreografischer Unterstützung von Ariana Qizmolli.
Die beiden Choreografinnen teilen sich die Erarbeitung des Programms, sodass zwei Performances entstehen: eine Erste von Nadika Mohn, die den Zerfall der Person Frida Kahlos thematisiert, gefolgt von Ariana Qizmolli Choreografie zur Erneuerung.
ZWEI soll weder Biografie noch das Vertanzen Kahlos Gemälden sein, sondern Tänzer:innen und Publikum auf dem Weg zur Selbstfindung begleiten.

Einführung zum Stück am 14. August 2022, 19.00 – 20.00 Uhr
Premiere: 19. August 2022, Lokremise St. Gallen, 20.00 Uhr

Weitere Info: https://nadikamohn.ch/

 

Einführung zum «One minute performance for one person«

Eine mobile Aktionsreihe mit Schmalz-Gombas im Kunstcontainer, mit Tanzfragmenten, Stimm- und Klanglandschaften. Andy Guhl Klangobjekte für den Innenraum und die Performance.
Ein 2.6×6 Meter grosser, mobiler Kunstcontainer, wird von uns als szenischer Raum ausgestaltet.
Darin wird jeweils für eine besuchende Person eine Minute lang eine Performance aufgeführt. Eine Eieruhr gibt die Zeit vor.
Schmalz-Gombas gehen in Resonanz mit der Besucherin und die daraus gewonnenen Impulse werden aufgenommen und sind Basis der Performance.
So bekommt jeder Gast ein ganz persönliches Unikat.

Einführung zum Stück am 28. August 2022 um 19.00 Uhr
Performance: 8.-9- September 22,  jeweils 12.00 – 18:00 Uhr auf dem Gallusplatz

Weitere Aufführungen

7. Mai 22, Kunsthalle Arbon, Premiere
-6. August 22, Jean Tinguely Museum, innerhalb des Programms Bang Bang, Panch, sozialeEleganz, Come and Show 
-18.-19. August 22, Rapperswil Jona, auf dem Curtiplatz, jeweils 12.00 – 18:00 Uhr
25.-26. August 22, Winterthur, Manorplatz, jeweils 12– 18 Uhr


Weiteren Informationen: https://schmalz-gombas.ch/

Platzreservierung und Anmeldung für die Einführung in Moving Studio

Mail: info@movingstudio.ch
Tel.: 078 943 08 32